Swiss Environment | Wasserdruck und -pegel
222
page-template-default,page,page-id-222,page-child,parent-pageid-15,ajax_leftright,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Wasserdruck und -pegel

Porenwasserduck und Wasserpegel

Aus der grossen Menge der Geräten zum Messen von Wasserdruck und Wasserspiegel in der Geotechnik stellen wir Ihnen nachfolgend unsere am Meisten eingesetzten Messgeräte vor.

Vibrating Wire Porenwasserdruckgeber
Um Wasserdrücke in Bohrungen zu messen werden Porenwasserdruckgeber (kurz „PWD“) eingesetzt. Als Standardgerät setzen wir seit über drei Jahrzehnten das Modell 4500S von Geokon ein. Diese Sensoren sind präzis, langzeitstabil und robust.

Die Messbereiche 3.5, 7 und 10bar haben wir üblicherweise in der Schweiz an Lager. Innert 2-3 Arbeitstagen können wir die Geräte mit der gewünschten Länge an Messkabel versehen und einem erfahrenen Grundbauer zum Einbau in die Bohrung übergeben. Oder wir führen den Einbau selbst vor Ort durch.

Kabellichtlot

Manuelle Messungen des Wasserspiegels in offenen Standrohren können mit Kabellichtloten ausgeführt werden. Das Erreichen des Wasserspiegels wird durch das Blinken der Signallampe angezeigt. Gleichzeitig ertönt ein akustisches Signal.

Wir verkaufen den Typ G in der Form eines Messbandes in den Längen 10, 20 und 30m. Für grössere Tiefen bis 200m haben wir den Typ HT in der Form einer Kabelrolle an Lager.

pdf_icon_transpDatenblatt Lichtlot G10-30
Deutsch   Français   Italiano   English

pdf_icon_transpDatenblatt Lichtlot HT50-200
Deutsch   Français   Italiano   English

pdf_icon_transpDatenblatt Multi-Position Grundwasser Messsystem
Deutsch   Français   Italiano   English


© Swiss Environment, 11. 02. 2016, 9:49