Swiss Environment | Probeentnahme Grundwasser
2085
page-template-default,page,page-id-2085,page-child,parent-pageid-2058,ajax_leftright,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Probeentnahme Grundwasser

Probeentnahme Grundwasser mit SP16™ (Screen Point)

Wir können Grundwasserproben aus definierten Tiefen entnehmen.

Das Probenahmesystem wird in den Untergrund gerammt. Das Schlitzrohr befindet sich in einem Vollrohr, welches zusätzlich durch eine Einwegspitze mit O-ring abgedichtet  ist. Eine Kontamination vor dem Erreichen der Probenahmetiefe kann somit ausgeschlossen werden.

Ist die gewünschte Tiefe erreicht, wird das Vollrohr zurückgezogen, während das Schlitzrohr blockiert wird.

Aus dem freistehenden Schlitzrohr kann das Wasser mittels einer Saugpumpe (<6m) oder mittels Kugelventil hochgepumpt werden.

Eine andere Option zur Grundwasserprobenahme ist die Installation eines HPDE Piezometerrohres.

pdf_icon_transpDatenblatt SP16
Deutsch   Français   Italiano   English


© Swiss Environment, 13. 01. 2017, 11:06